Donnerstag, 31. Juli 2014

"3388" - Morgen ist auch noch ein Tag... (oder: Die "Lichtstadt.News" sind "JEZT Aktuell" geworden)


Liebe Leserinnen und Leser,

wenn man nach mehr als 1.500 Tagen "Lichtstadt.News" auf diese Seite kommt und dort nicht mehr tagesaktuelle Nachrichten, Meldungen, Berichte und Informationen findet, dann braucht das nicht zu verwirren.

Nach insgesamt 3.388 Artikeln, die hier zwischen dem 21. Juni 2010 und dem 31. Juli 2014 erschienen sind, ist eben Schluss mit den gewohnten "Lichtstadt.News" und Zeit für etwas Neues. Wir ziehen als Redaktion um in größere Räume im frisch renovierten Gebäude der Löbstedter Straße 16 in Jena, leisten uns zudem eine Außenstelle in der Bonhoefferstraße in Neulobeda-West und begrüßen außerdem neue Mitglieder im Redaktionsteam.

"JEZT Aktuell" heißt ab dem 01. August 2014 die bisherige "Lichtstadt.News" Redaktion und auf unserem neuen Informationsportal für unsere Stadt eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten einer verbesserten Arbeit für unsere und vor allem mit unseren Lesern. Und allen Nostalgikern unter den "Lichtstadt.News"-Leserinnen und Lesern sei versichert: Wenn man im Imternet auf www.jezt.de die dortigen "JEZT Aktuell" Nachrichten findet, dann sind dort auch zukünftig immer noch die altgewohnten "Lichtstadt.News" drin.

Nachfolgend noch die Leserentwicklung in einer statisctischen Darstellung, wobei zu beachten ist, dass wir zwischen Mai 2006 und Juni 2010 noch keine täglichen Meldungen veröffentlicht haben, sondern nur wöchentliche Nachrichten von ZONO Radio Jena.

Nach anfänglich etwa 40 Nutzern pro Tag hatten wir zwischen Juli 2012 und Juli 2014 durchschnittlich etwa 1.038 tägliche Zugriffe von unterschiedlichen Leserinnen und Lesern. All diese begrüßen wir nun auf www.jezt.de.

In diesem Sinne

für die Redaktion

Ihr Rainer Sauer

“Strömungsvisualisierung”: Bewegungsforscher der FSU machen sichtbar, wie Wasser Schwimmer umströmt


(JEZT / FSU | 2014-07-31) – Wenn ein Studentensportler über 50 m Rückenschwimmen den Weltrekord knackt, dann muss er entweder ein Supertalent sein oder „schummeln“. Hill Taylor wurde bei seinem spektakulären Rennen 2011 in den USA disqualifiziert, da er die Strecke vollständig unter Wasser zurückgelegt hat; denn die Regeln erlauben nur eine Tauchphase von 15 Metern.

Doch der mit deutlichem Abstand eingeschwommene „Sieg“ des „Delphin-Mannes“ belegt eindrucksvoll, dass das sog. „undulatorische Schwimmen“ einen großen Geschwindigkeitsvorteil bietet. „Dieser von den Fischen abgeschaute Stil, bei dem der Körper wellenförmig bewegt wird, ist eine der schnellsten Fortbewegungsmöglichkeiten unter Wasser“, erläutert Dr. Stefan Hochstein vom Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Bewegungsforscher haben...

LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL HIER AUF WWW.JEZT.DE!

“Wir erfinden das Rad nicht neu, aber wir reparieren es!”: Jezt gibt es ein Reparier-Café…nicht nur für Zweiräder


(JEZT / REPARIER CAFE | 2014-07-31) – Gegen die allgegenwärtige Wegwerfgesellschaft wollen man sich stellen und deshalb haben aich einige junge Menschen in Jena zu einem Gründungsteam zusammengefunden und ein sog. Eeparier-Café gegründet.

Heute, am 31.07.2014, geht es los und zwar von 16 bis 21 Uhr im “Krautspace” in der Krautgasse 26. Dann sind alle Jenaer Menschen eingeladen, ihre reparaturbedürftigen Schätze im Reparier-Café vorbei zu bringen und bei Kaffee und Kuchen ein bisschen zu verweilen. Das Ganze ist eine gemeinnützige Veranstaltung, “denn mit der Aktion versuchen wir...


LESEN SIE HIER AUF WWW.JEZT.DE WEITER!

“Betrügern auf den Leim gegangen!”: Vermeintlich preisgünstige Auto-Reparatur entpuppte sich als Internet-Falle


(JEZT / POLIZEI | 2014-07-30) – Die Ausgangssituation ist vielen Kfz-Besitzern bekannt: Ein Jenaer wollte sein Auto reparieren lassen, weil der Motor hinüber war. Im Internet sucht er nach den preiswertesten Möglichkeiten und findet die Firma “Austauschmotor” aus Berlin. Der Mann nahm Kontakt auf, man wurde sich handelseinig und das Kfz des Jenaers am 18. Juli 2014 von der Firma abgeholt. Es sollte in Berlin repariert und danach zu dem Mann zurückgebracht werden.

“Nachdem der Jenaer bereits die vereinbarten 4.500 Euro für die Reparatur bezahlt hatte, traten angeblich neue Probleme auf und die Werkstatt forderte weitere 4.100 Euro...

LESEN SIE HIER AUF WWW.JEZT.DE WEITER!

“Kulturarena Jena”: Das ist in der dritten und vierten Arena-Woche los!


(JEZT / JENAKULTUR | 2014-07-30) – Die KulturArena Jena 2014 geht in ihr zweites Drittel. Hier ein kleiner Überblick über das Programm in den Festival-Woche drei und vier:

Los geht es berreits heute (= Mittwoch, den 30.07.2014) mit Roberto Fonseca und Fatoumata Diawara. Beide haben sich der Folklore ihrer Heimatländer angenommen und sie mit einem modernen, experimentierfreudigen Stilmix neu interpretiert. Auf det Theatervorplatz vereinen sie die historisch eng verquickten Traditionen Westafrikas und Kubas zu einem neuen, gemeinsamen Sound.

Am letzte Juli-Tag (= Donnerstag, 31.07.2014) kommt mit Wallis Bird eine quirlige Lady nach Jena, die mit irischem Temperament und melodischem Gitarrenfolk in wenigen Jahren ganz Europa im Sturm eingenommen hat. Selbst heute noch könnte sie als Newcomerin durchgehen, legte aber schon ihr viertes Album vor. Live genießt sie wegen ihrer energiegeladenen Auftritte bereits einen legendären Ruf und ihren Gitarrensound mischt sie dabei tiefem R’n’B und metallischen Elektrofundamenten.

Der August beginnt mit einem Hammer: Axel Bosse und seine Band sind die Rampensäue unter den Deutschpoppern der letzten zehn Jahre. Mit schwellendem Gitarrensound, rockigen Beats und lyrischen Texten...

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN ARTIKEL HIER AUF WWW.JEZT.DE!

Dienstag, 29. Juli 2014

“Röhler siegt, Demut wird Vierte”: Jenas Top-Sportler waren am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften stark vertreten


(JEZT / LC JENA | 2014-07-29) – Am Wochenende lagen Deutschlands Leichtathletikaugen gleich auf mehreren Veranstaltungen. In Ulm fanden die Deutschen Meisterschaften statt und in Eugene / USA trafen sich die besten U20-Athleten der Welt; an beiden Orten präsentierten sich Jenaer Athleten und Athletinnen sehr erfolgreich.

So konnte sich Eleni Frommann gleich bei ihrem ersten Einsatz auf so einer großen Bühne, mit er 4×400-Meter-Staffel in den USA die Bronzemedaille sichern. Eleni startete im Vorlauf und trug somit zum Finaleinzug der DLV-Staffel bei. Hier wurde dann in 3 min 33,02 sek der starke dritte Platz erlaufen.

Seinen Deutschen Meistertitel verteidigen konnte in Ulm Speerwerfer Thomas Röhler. Gleich im ersten Versuch gelang ihm mit starken 84,28 m der mit Abstand weiteste...

LESEN SIE HIER AUF WWW:JEZT.DE WEITER!

“41. Bundesjugendschreiben”: Zwei Bundessiegerinnen kommen aus der Karl-Volkmar-Stoy-Schule in Jena


(JEZT / STOY-SCHULE | 2014-07-29) – Schreiberinnen und Schreiber aus 200 Schulen und 40 Vereinen der Bundesrepublik Deutschland hatten im Frühjahr 2014 beim 41. Bundesjugendschreiben für Computer, Kurzschrift und Medien unter Beweis gestellt, wie gut sie ihre PCs beherrschen und Jena war dabei äußerst erfolgreich, wie jetzt bei der Bekanntgabe der Ergebnisse zu sehen ist.

Von den 68 Auszubildenden der Jenaer Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena, die am diesjährigen Bundesjugendschreiben teilnahmen, wurden gleich zwei zu Bundessiegerinnen. Eine davon, Nicole Handke (Foto oben mit ihrer Lehrkraft Uta Fritsche) beendete gerade ihre Ausbildung zur Kauffrau...

LESEN SIE HIER AUF WWW.JEZT.DE WEITER!